Wanderung von Monschau aus zur Perlenbachtalsperre und weiter zur Nobertuskapelle und zurück.

Die 17 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde die sich am heutigen Morgen zur Wanderung trafen, war gut gerüstet. So sollte es ja auch laut Vorgabe unserer Wanderführerin Ursula Thöne sein und das war auch gut so.
Nachdem wir den ersten Anstieg vom Parkplatz in Monschau zur Teufelsl4 Mons Perlenb. 1187ey geschafft hatten war erst einmal eine kleine Verschnaufpause angesagt. Das wunderbare Wetter erlaubte eine fantastische Eifelsicht. Durch Wälder vorbei an Bachläufen und saftigen Wiesen ging es erst einmal zur Perlenbachtalsperre. Deren

Wasserstand war nach der langen Trockenzeit auch bereits recht niedrig. Weiter Richtung Kloster Reichenstein und schließlich zur Nobertuskapelle. Nach einem erneuten Anstieg erreichten wir die Höhen bei Kalterherberg, von hier aus führte der Weg uns bergab zur Nobertuskappelle. Kloster Reichenstein erblickten wir beim Abstieg nur kurz, dann erreichten wir die Kapelle. Kurze Pause, dann ging es entlang der alten Vennbahntrasse zurück nach Monschau.

 

Eine wundervolle Wanderung die unsere Wanderfreundin Ursula heute vorbereitet hatte, alles hat gepassst und die Wanderfreunde dankten es mit reichlich Apllaus.

Dann noch die gemeinsame Einkehr, was für ein schöner Sonntag. 

 (c) Text Manfred Nolden, Bild Dieter Fischöder & Manfred Nolden