Ein wunderschöner Herbsttag. Sonnenschein 25 Grad. 18 Wanderfreunde hatten sich zu einer nicht ganz leichten Route eingefunden.
Wir starten in Heimbach. Von hier ging es, 1,4, km bergauf, über einen alten Kreuzweg, entlang des Ruppenbachs hinauf zum Kloster Mariawald. Das Kloster ist das einzige Trappistenkloster des männlichen Zweigs in Deutschland.
Durch buntgefärbten Herbstwald, vorbei an Wiesen und Weidenflächen P1110421 Kopiedurchwandern wir den Kermeter zur Staumauer in Schwammenaul. Hier die wohlverdiente Mittagspause. Weiter geht es. Vorbei am Jugendstilkraftwerk Heimbach, entlang des Staubeckens von Heimbach, wo wir, direkt am See, eine längere Pause einlegen. Von hier sind es dann noch 1,5 km bis zum Parkplatz nach Heimbach.
Nicht zu vergessen der Blick auf die Burg Hengebach.
Beate dankte den beiden Wanderführerinnen Arnhild Josephs und Elfriede Jentgens für diese tolle Wanderung.
Eine gelungene Wanderung. Vielen Dank an Arnhild und Elfriede
 
(C) Bild & Text Dieter Fischoeder
 
  • P1110421_Kopie
  • P1110425_Kopie
  • P1110433_Kopie
  • P1110435_Kopie
  • P1110438_Kopie
  • P1110441_Kopie
  • P1110448_Kopie
  • P1110449_Kopie
  • P1110456_Kopie
  • P1110465_Kopie
  • P1110467_Kopie