Schlechtes Wetter ist angesagt. Kalt und Regen. Mal sehen ob überhaupt welche kommen. Es hatten sich 9 Wanderer eingefunden.

Rein in die Eifel. Kaum Verkehr. Das schlechte Wetter hält wohl alle ab. In Einruhr ist es kein Problem Parkplätze zu finden. Für eine Sonntag bei der 20220529 124254 KopieGinsterblüte ungewöhnlich. Auf geht es, durch Einruhr, dann 5 km bergauf Richtung Wollseifen. Stimmung gut. Wetter, richtiges Wanderwetter. Nicht zu kalt, nicht zu warm, gute Weitsicht. Beste Voraussetzungen für eine schöne Wanderung. Zwischendurch ein paar Ginstersträucher, die schon ein wenig dran gegriffen aussahen. Auf der Höhe die volle Ginsterpracht. Fotos machen, staunen, genießen. Weiter bis Wollseifen. Vorher Schafsherde bewundern. Halten alles schön kurz. Wer sollte dort auch den Rasen mähen. Schafe bewegten sich sehr schnell vorwärts und fraßen dabei sehr schnell. Hat mich gewundert. Vielleicht haben sie auch nur die besten Bissen sich rausgesucht. Mittagspause in Wollseifen. Zurück geht es zum Ausgangspunkt in Einruhr. Wunderschöne Aussicht Richtung Dreiborner Höhe. Ginster so weit das Auge reicht. Zwischendurch ein paar Regentropfen. So als wollte der Herr Gott uns zeigen wie es hätte sein können. Dieter bedankte sich bei den beiden Wanderführerinnen für die tolle Wanderung. Im Lammersdorfer Hof sind wir dann eingekehrt. Es war eine gelungene Wanderung und wir bedanken uns nochmals bei den beiden Wanderführerinnen die diese sehr schöne Wanderung.

(c) Dieter Fischoeder