Eigentlich wollten wir ja durch eine leicht verscheinte oder aber wenigsten eine mit raureif überzogene Heide wandern, aber bei 7-10 Grad war daran nicht 

Brunsumer Heide 03282

zu denken. Trotzdem hatten sich 15 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde unserem Wanderführer Manfred Nolden angeschlossen um eine kleine Runde durch die Heidelandschaft zu wandern. 

Trocken war es und das sollte auch so bleiben.

MglVers 08661In diesem Jahr war die Mitgliederversammlung aus gutem Grund etwas anders als sonst.

Die Mitglieder der Ortsgruppe Stolberg gratulierten auf der diesjährigenMitgliederversammlung unserem Ehrenmitglied Arnold Offermann zu seiner 70. jährigen Mitgliedschaft im Eifelverein.

Ein Jubiläum der besonderen Art zu der Arno Kaminski (Vorsitzender der BZ Aachen,  Hauptfamilien- und Hauptwanderwart) als Vertreter des Hauptvorstandes die Auszeichnung mit Urkunde

 

Die erste Wanderung im neuen Jahr 2018 begann im Zweifaller Wald. 9 Wanderfreunde machten sich auf den Weg, unter ihnen 3 Gäste die sich uns anschlossen.  Die Wanderung begann am Parkplatz Forsthaus Zweifall. Von hieraus ging es über den Waldlehrpfad im leichten Anstieg zur Paternoster Hütte.DSC07908

Nach kurzer Rast wanderte die Gruppe  über den Waldlehrpfad zum Krebsbach. Von hieraus ging es vorbei an dem neu

Man glaubt es ja nicht, aber schon wieder geht ein Wanderjahr zu Ende.

Jahreabschluss 08576Unsere Wanderführerin, Monika Meuschke, führte die lustere Wandergruppe bei trockenem lauen Winterwetter durch das Solchbachtal. 15 Wanderfreunde waren nach den Festtagen froh ein wenig Bewegung in frischer Luft zu geniessen. Die Freude auf  die anschliessende gemeinsame Einkehr in Zweiffall sorgte für beste Stimmung.  

 

Schön war es, meinten die zahlreichen Besucher unserer kleinen Adventsfeier am 09.12.2017. Kaffee und Kuchen, Plätzchen und viele andere Leckereien erfreuten die Wanderdreunde. 

Adventsfeier 03200

Mit handgemachter Musik (Zitter) und fröhlichem Gesang feiert die Ortsgruppe den Advent. Zur Überraschung Aller besuchte der Nikolaus persönlichdie Wanderfreunde und hatte

Die kleine Wandergruppe startete am Ortseingang von Vossenack. Der Himmel klarte auf und der Regen hatte bei der Anfahrt aufgehört. Es ging von Vossenack aus vorbei am Franziskus-Gymnasium Richtung Mountainbike Strecke.

DSC07803

Hier konnte sich die Wandergruppe den Startpunkt der verschiedenen Strecken ansehen. Entlang oberhalb des Kalltals ging es Richtung Ochskopf.  

 

DSC08360

Mit dem Bus ging es erst einmal in Richtung Wallporzheim / Ahr. Die Stimmung war, bedingt durch den leichten Regen der uns zeitweise begleitet, nicht die Allerbeste.

Mit dem Eintreffen am Zielort zeigte sich die Sonne und das sollte den ganzen Tag auch so bleiben. Und schon war die Stimmung bestens.

Nach einem ersten längeren und steilen Aufstieg war es Zeit für eine erste Pause. Die tolle Aussicht auf das

 

Ein wunderschöner Herbsttag. Sonnenschein 25 Grad. 18 Wanderfreunde hatten sich zu einer nicht ganz leichten Route eingefunden.
Wir starten in Heimbach. Von hier ging es, 1,4, km bergauf, über einen alten Kreuzweg, entlang des Ruppenbachs hinauf zum Kloster Mariawald. Das Kloster ist das einzige Trappistenkloster des männlichen Zweigs in Deutschland.
Durch buntgefärbten Herbstwald, vorbei an Wiesen und Weidenflächen P1110421 Kopiedurchwandern wir den Kermeter zur Staumauer in Schwammenaul. Hier die wohlverdiente Mittagspause. Weiter geht es. Vorbei am

Die Überraschungswanderung führte die Wanderfreundinnen und -freunde ins Brackvenn. Die Wetterbedingungen waren

Brackvenn 08212optimal, was man nicht oft in dieser Umgebung behaupten kann. Vom alten Grenzübergang ging es ins Brackvenn wo uns wundervolle Farbkombinationen der Natur erwarteten. Über gepflegte Stege ging es in Richtung Feuerwachturm. Weiter war die Wanderung dann auf der anderen Seite der Straße geplant, aber hier erwartete uns ein Sperrschild, dass das betreten der Zone D untersagte. Kurzerhand